hörwinkel hörwinkel

Ihr Partner für BAHA Implantate

Was ist ein "BAHA"?

Liegt die Schwerhörigkeit hauptsächlich im Mittelohr und nicht im Innenohr, verschreibt der HNO-Arzt gerne ein "BAHA". "BAHA" steht für "Bone Anchored Hearing Aid" und bedeutet, dass das Hörgerät knochenverankert direkt am Kopf getragen wird. Dazu ist ein kleiner Eingriff notwendig. Das Baha kann auf zwei verschiedene Arten am Kopf befestigt werden. Bei der ersten Variante wird eine kleine Titan-Halterung in den Knochen eingesetzt, in die dann das BAHA eingeclipst wird. Bei der zweiten Variante wird eine Platte unter der Haut am Schädel fixiert, das Baha hält dann mittels eines Magneten.

Das BAHA nutzt die Tatsache, dass der Schall auch durch den Knochen direkt zum Innenohr weitergeleitet wird. Das Hörgerät sitzt ein Stück hinter dem Ohr und nimmt dort den Schall auf. Der Schall wird durch den Knochen ans Innenohr weitergegeben und dort verarbeitet: Hören entsteht.

Ein BAHA gibt es in verschiedenen Farben, so dass es gut an die Haarfarbe angeglichen werden kann – so kann es sehr diskret getragen werden. Die Ohrmuschel und der Gehörgang bleiben frei.

Die Prozessoren in den BAHAs sind auf dem neuesten Stand, sie werden drahtlos digital programmiert und sind iPhone-kompatibel. Sie können Ihr BAHA per iPhone steuern und sogar damit Ihre Hörbücher, Ihre Musik oder ein Telefongespräch im BAHA hören - ganz ohne Kabel.

Wir beraten Sie.

Wir passen BAHAs schon seit über zwanzig Jahren an und freuen uns über durchweg sehr zufriedene Kunden.

Kommen Sie zu uns zu einem Hörtest bei einer Tasse Kaffee, dann beraten wir Sie sehr gerne und besprechen, welche Hörlösung bei Ihnen in Frage kommt. Gemeinsam finden wir mit Ihnen die passenden Hörgeräte, die Sie dann näher kennen lernen können.

Jetzt Termin vereinbaren ...